Archiv für die 'Aufreger' Kategorie

Die doofen Deutschen

In diesem unserem Deutschland, wo zunehmend nicht Schr?der und Co, und auch nicht die Opposition zu regieren scheint, sondern offensichtlich die Dummheit der Menschen, ist es zur Gewohnheit geworden, nur noch dummes Zeug nachzubrabbeln, was irgendjemand vorgelegt hat. Da wird sich weltmeisterlich ?ber alles m?gliche beklagt und beschwert, rumgeheult und rumgen?lt bis die Schwarte kracht, aber wirklich verstanden hat keiner was. Am allerwenigsten, worum es eigentlich geht und f?r oder gegen was man da ?berhaupt demonstriert. Anders ist es nicht erkl?rbar, da? die Leute besser ?ber Effenbergs Liebesleben bescheidwissen als ?ber Hartz IV, gegen das sie Spruchb?nder tragen und Parolen gr?len. Die allerwenigsten haben sich jeh die M?he gemacht, sich angemessen ?ber das zu informieren, was sie h?mend HIV nennen. Das ist zwar ein tolles Wortspiel, das aber zur Farce wird und all diejenigen deklassiert und disqualifiziert, die da von “Raub”, “Diebstahl” und “denen da oben” reden.
Zugegeben, es ist nicht immer leicht, gut informiert zu sein. Wer allerdings glaubt, auf der Bild-Titelseite sei neben einem beinahe lebensgro?en Foto von Herrn Effenberg und dessen Presseerkl?rung zur Trennung von Frau Strunz noch Platz f?r informierende Tatsachen zum Thema, das die Leute anzugehen scheint wie einst die Wiedervereinigung, dem sei gesagt, da? offenbar politische Themen auf der Rangordnung des nationalen ?ffentlichen Interesses hinter die Schmutzw?sche von ehemaligen Promis gerutscht sind. Und besch?mend ist es allemal. Hartz ist schlecht und damit basta, wer das ander sieht ist F?rsprecher der Bonzen, jawohl und ?berhaupt, worum geht’s – ich bin dagegen! Armer Herr K?hler, so mi?verstanden zu werden ist wirklich hart(z). Aber keine Angst, wir haben Sie richtig verstanden, Gleichstellung bedeutet eben nicht Gleichheit, so steht es auch im Grundgesetz.
Es gibt auch die, die immer gern auf die Tr?nendr?se dr?cken und wehleidig erkl?ren, man werde ja nicht informiert. Gut, solchen Leuten Nachhilfe im Staatsb?rgertum zu geben ist mindestens m??ig, also weise man sie nur darauf hin, da? das moderne Zeitalter gen?gend M?glichkeiten bietet, sich umfassend und ersch?pfend zu informieren. Ein Beispiel daf?r ist die S?ddeutsche Zeitung, die ein vorbildliches Hartz-Lexikon anbietet, in mundgerechten Happen statt Paragraphendschungel. Also, ich bitte sich zu informieren, wer bald wieviel von denen da oben geraubt und gestohlen bekommt!

Tittenalarm!

Irgendwie bekomm ich grad die T?r nicht zu. Da? RTL Schritt f?r Schritt erst Unterhaltungswert und dann auch noch das Niveau gesenkt hat, ist ein Proze?, den ich schon seit einiger Zeit verfolge. Aber da? man nun zur g?nzlichen Sinnfreiheit einl?dt, das ist schon was tough.
Dieser Nixk?nner von Markus Lanz steht im OP-Kittel in irgendeinem mittelhessischen Sch?nheitschirugie-OP und interviewed den Metzger, der in wenigen Minuten einer flachbr?stigen und offenbar bereits hirnbefreiten Studentin die M?pse aufpumpen wird. Alles live, versteht sich. Eben noch putzmunter, jetzt eher v?llig debil unter der Beatmungsmaske liegend, wird unsere Studentin grad unter der Achsel angeschnitten und bekommt die alten, kleinen Hupen ausger?umt. Klasse, ist ja auch nach 11, in deutschen Haushalten l?uft der Videorekorder, damit Pappa das der Mamma auch n?chste Woche machen kann. ‘Auffe Maloche find sich sicher noch was Fensterkitt, n?, dat knallen wa da Mutti dann inne Hupen.’ Unser Markus ?berlegt gerade, ob es eine gute Idee war, vor der OP doch nen D?ner gegessen zu haben, und gerade jetzt, als dieser Grobmotoriker derma?en brutal in der ausger?umten Fleischtasche rumgreift, f?llt ihm wahrscheinlich ein, da? er gar kein Blut sehen kann. Schlimm, wirklich. Darf die Maus eigentlich ihre neuen Titten nach der OP behalten?
Ich sags echt ungern, aber diese Nation ist sowas von am Arsch, da gibt es keine Widerrede mehr. Mein Vadder spricht immer gerne von “amerikanischem Schei?dreck” im Zusammenhang mit jeglicher Form von Hollywood-Output, und ich gebe ihm sowas von Recht, was das hier angeht. Was kommt da blo? alles f?r ein Dreck und Abschaum ?bern Teich?! Aber das ist wahres Unterhaltungsfernsehen! Der Exibitionismus der einen n?hrt den Voyeurismus der anderen. Und ich mittendrin und schau den Rotz auch noch. Leude, Leude, wo soll das noch alles hinf?hren? -Insgeheim wartet doch jeder drauf, da? bei der zweiten Brust was schiefgeht, vielleicht ein bi?che wiederbelebt werden mu? oder so; quasi Schwarzwaldklinik nur in Echt. Bitter, ganz ganz bitter.

Aaargh!

Wenn es etwas gibt, was mich au?er idiotischen Nachbarn unter die Decke bringt, dann sind es technische Unzul?nglichkeiten. Ein weites Feld, is klar, aber ich meine besonders diejenigen Geschichten, wo das Equipment da ist, das Know-How nicht fehlt, aber dann irgendeine winzige Kleinigkeit alles zunichte macht.
Seit ich diesen Film gehsen habe, und ganz besonders seit es DVDs und einen entsprechenden Player in meinem Heim gibt, versuche ich schon, mir Lars von Triers Meisterwerk “Dancer in the Dark” nach Hause zu holen. Da ich aber weder hier in Holland noch in Deutschland eine Videothek gefunden habe, die sich sowas hinstellt, und mir der Import-Preis von fast 25 Euro bei Amazon zu teuer war, stand die Beschaffung immer auf Platz 1 der To-do-Liste f?r J?ger- und Sammleraktivit?ten. Am Dienstag hatte ich die DVD dann endlich in den H?nden, ausgeliehen f?r 1.60 Euro in der Stadsbibliotheek Maastricht, Kellergescho?, gleich neben der Treppe. Stolz wie Oscar, na klar.
Daheim die Ern?chterung: Kratzer auf der Disc, Data-error bei zwei VOBs. L?uft nicht. -Toll.

Footprints

Heute gelesen, bei der Literatur-Bestandsaufnahme f?r meine Diplomarbeit:

“In the United States, it takes 12.2 acres to supply the average person’s basic needs; in the Netherlands, 8 acres; in India, 1 acre. The Dutch ecological footprint covers 15 times the area of the Netherlands, whereas India’s footprint exceeds its area by only about 35%. Most strikingly, if the entire world lived like North Americans, it would take three planet Earths to support the present world population.”

Und Herr Bush sagte dazu:

“As you know, I oppose the Kyoto Protocol because it exempts 80 percent of the world, including major population centers such as China and India, from compliance, and would cause serious harm to the U.S. economy. The Senate’s vote, 95-0, shows that there is a clear consensus that the Kyoto Protocol is an unfair and ineffective means of addressing global climate change concerns.”

Noch irgendwas unklar?

« Zurück